Porno Blondine
Schlecht gespielt und trotzdem 4:0 gewonnen
PDF Drucken E-Mail

Zumindest in der ersten Hälfte ein "Grottenkick" unserer zweiten Herrenmannschaft. Gelegentliches Durchsetzen gegen die Gegnerabwehr wurde durch überhastete Torschüsse "verballert" (Fischer). Auch in der gesamten Spielanlage wirkte unser Gast deutlich besser als unsere "Zweite"! Deren Raumaufteilung und Kombinationsspiel wirkten viel duchdachter. Spielfluß auf BSC-Seite quasi nicht vorhanden! Der frühe Treffer in der 50. Minute für den BSC durch Piehl gab der Begegnung ein anderes Gesicht: Wilster jetzt bemüht, den Ausgleichstreffer zu erzielen, öffnete jetzt den Abwehrverbund. Bei den gelegentlichen Kontern nutzten Piehl und zweimal Fischer für den Endstand von  von 4:0 in den letzten 10 Minuten. Das Spiel hat keinen Zuschauer vom Sitz gerissen, egal, die Punkte sind auf der "Habenseite" unseres BSC II.

wbr