Porno Blondine
Mühsam, aber hochverdient dieser Sieg
PDF Drucken E-Mail

Die kompkte Gästeabwehr bereitete unserer Mannschaft so einige Probleme: Trotz gefühlten 70 %- Ballbesitz, gelang es dem BSC nicht, diesen "Abwehrriegel" zu knacken. Einmal, in der 37.Minute konnte Jebens eine Unordnung in dieser Abwehr zur 1:0-Führung ausnutzen! Die Führung hätte zu diesem Zeitpunkt allerdings auch schon höher sein können.

Halbzeit 1:0

Der Gast jetzt etwas aktiver Richtung BSC-Gehäuse. Aus dem Nichts heraus dann der Ausgleich in der 50. Minute nach einem Freistoß und Kopfball ins lange Eck. 2 Minuten später dann sogar noch die Gästeführung zum 1:2 nach einer Unordnung in der BSC-Abwehr. Jetzt machten unsere Gäste einen taktischen Fehler: Anstatt auf ihre bewährte Abwehrleistung zu bauen, wollten sie den BSC weiter unter Druck setzen. Durch diese Maßnahme wurde es schließlich ein offener Schlagabtausch mit Vorteilen für den BSC! Endlich hatten unsere Stürmer mehr Räume in der gegnerischen Hälfte. Nach einem Lattentreffer störte Klaassen den Gästekeeper, der Ball landete hinter der Torlinie zum 2:2. Die Leistungen gerieten jetzt auf "Augenhöhe". In dieser Phase leider zu viele Ballverluste des BSC im Spielaufbau und unkonzentriertes Paßspiel. Dennoch gelang Evulet mit einem "Hammer" aus 16 Metern die Führung auf 3:2 auszubauen. Bei einem der dynamisch vorgetragenen Konter überlief Klaassen der wieder eine starke Leisung bot, die gegnerische Abwehr und schob überlegt zur 4:2-Führung ein. Wieder ein Konter über Evulet, der dem mitgelaufenen Gültekin vorbildlich frei spielte, und es stand 5:2!!!

Fazit: Es war ein mühevoller Sieg, aber die Willenskraft des BSC gab letztendlich den Ausschlag!

Es spielten: Lankowski, Möller, Niebuhr, Manzke, Butzek, Jebens, Klaassen, Thode, Rohwedder, Schultz, Evulet, Drzimkowski, Fischer und Gültekin

wbr

 

 

Termine

Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!

Ergebnisse